Schütze


Schütze 23.11 – 21.12

Steckbrief

 
Leitspruch:
Ich habe mein Ziel vor Augen und erreiche es mit meiner positiven Einstellung.
Liebesglück:Wassermann, Waage, Widder
Farben:Royalblau, Petrol, Türkis
Heilsteine:Chalcedon, Lapislazuli, Saphir
Element:Feuer
Planet:Jupiter
Zahl:3
Tag:Donnerstag
Berühmte Schützen:
Alice Schwarzer, Jane Birkin, Rita Ora, Brad Pitt, Woody Allen, Walt Disney, Willi Brandt
Stärken und Schwächen
  • optimistisch
  • treu
  • offenherzig
  • ehrlich
  • standhaft
  • neugierig
  • heimisch
  • fmiliär
  • engagiert
  • aktiv
  • beharrlich
  • ausduaernd
  • launisch
  • zwiespältig
  • eigenwillig
  • trotzig
  • scheinheilig
Persönliche Dekaden
  1. DEKADE
  1. November bis 1. Dezember: Der Optimismus von Vertretern der ersten Schützen-Dekade kennt kaum Grenzen und ist in ihren Eigenschaften fest verankert! Sie sind besonders offen und freundlich und sehen das Leben stets von seiner positiven Seite.
  1. DEKADE
  1. Dezember bis 11. Dezember: Schützen der zweiten Dekade tun sich leicht mit Entscheidungen und sind echte Macher. Bringt das Sternzeichen etwas aus der Ruhe, kann der Schütze der 2. Dekade durchaus auch mal etwas ungemütlich werden.
  1. DEKADE
  1. Dezember bis 21. Dezember: Vertreter der dritten Dekade des Schützen sind sehr großzügig und immer aufgeschlossen für die Probleme ihrer Mitmenschen. Das Sternzeichen Schütze der 3. Dekade neigt aber auch leicht dazu, andere zu bevormunden.
Typische Eigenschaften des Schützen
Schützen sind lebenshungrige Menschen, die am liebsten die ganze Welt entdecken wollen. Das Element des Schützen ist das Feuer und auch der Charakter dieses Sternzeichens ist leicht entflammbar. Wenn der Schütze sich für ein Projekt oder einen Menschen interessiert, dann ist er nicht mehr zu bremsen. Dabei dient dieses Projekt oft höheren Zielen. Schützen setzen sich für den Tierschutz ein, arbeiten ehrenamtlich am Ende der Welt oder engagieren sich politisch. Häufig kriegt der vielseitig interessierte Schütze seine vielen Projekte gar nicht unter einen Hut und reagiert dann sehr launenhaft. Doch schnell hat er seine gute Laune wiedergefunden.
Menschen mit dem Sternzeichen Schütze lieben geistige Herausforderungen. Sie mögen tiefsinnige Gespräche und sind stets auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Mit Pseudowissen und platten Attitüden kommt man beim Schützen nicht weit. Hochstapler werden von ihm sofort entlarvt. Leider neigen Schütze-Geborene aber auch zur Eitelkeit und dazu, sich anderen Menschen moralisch überlegen zu fühlen. Werden sie von einem Freund oder einem Familienmitglied aber auf diesen Umstand hingewiesen, versuchen sie dieses Verhalten sofort abzustellen.
Der Schütze - Mann
Männliche Schützen geben einem das Gefühl, lebendig zu sein. Schütze Männer sind sehr temperamentvoll und versprühen Lebensfreude, wo sie gehen und stehen. Klar, dass sie mit ihrer charmanten und fröhlichen Art auch gut bei der Damenwelt ankommen. Männliche Schützen sind sehr begeisterungsfähig und das bezieht sich auf alle Lebensbereiche. Zwar ist der Schütze ein romantischer Idealist, aber dennoch kann er im Allgemeinen die Augen nicht vom schönen Geschlecht lassen. Er glaubt jeweils bei seiner aktuellen Liebschaft, dass dies die Frau seines Lebens sein wird.
Für Schütze Männer ist jeder Tag eine neue, schöne Herausforderung, selbst wenn ein stressiger Arbeitstag vor ihnen liegt. Schütze Männern ist ihre Freiheit sehr wichtig, sie reisen für ihr Leben gern und lassen sich ungern einengen. Dies gilt auch für männliche Schützen in einer Beziehung. Zu eng darf eine Beziehung für seinen Geschmack nicht sein und mit Eifersucht kommt der Schütze-Mann gar nicht zurecht.
In einem Schütze-Mann hat man einen Freund fürs Leben, der einem loyal und treu zur Seite steht. Männliche Schützen sagen ihre Meinung frei heraus und ecken damit häufig an. Doch auf lange Sicht danken ihnen ihre Freunde ihre Ehrlichkeit. Die Abenteuerlust und das impulsive Verhalten des Schützen lässt ihn bei seinen Mitmenschen leichtsinnig und naiv wirken. Doch der Schütze kann auch etwaige Fehlschläge gut wegstecken. Im Beruf kann der Schütze durchaus sehr erfolgreich sein, da er sehr leidenschaftlich hinter einem Projekt stehen kann. Voraussetzung für den beruflichen Erfolg des Schütze-Mannes ist jedoch, dass er liebt, was er tut.
Die Schütze - Frau
Die Schütze Frau ist ein echter Tausendsassa und fühlt sich in den meisten Ländern der Welt zu Hause. Sie ist ein unabhängiges Wesen, das nur Beziehungen auf Augenhöhe führen kann. Nichtsdestotrotz ist die Schützin ein weiblicher Casanova. Sie ist eine feurige Liebhaberin und ein sehr sexuelles Wesen. Es sind die unterschiedlichsten Eigenschaften, die sie beim anderen Geschlecht anziehen. Ein charmantes Lächeln, ein geistreicher Witz oder ein verführerisches Gitarrenspiel – all das kann die Schütze Frau in Wallung bringen. Die Schützin kann durchaus tiefe Gefühle entwickeln, allerdings will sie die Konditionen einer Beziehung selbst bestimmen.
Schütze Frauen legen viel Wert auf ihr Äußeres und neigen zur Eitelkeit. Wenn sie auf Männer nicht mehr anziehend wirkt, dann kratzt das am Ego der Schützin. Freundschaft ist der weiblichen Schützin genauso wichtig wie dem Schütze Mann. Mit der Schützin kann man Pferde stehlen und sie ist ehrlich interessiert an den Erlebnissen und Gefühlen ihrer Mitmenschen. Freundschaften mit Schütze-Frauen dauern häufig ein Leben lang. Sesshaft wird die Schütze-Frau jedoch nicht so gerne. Kaum ein Sternzeichen zieht so oft um wie der Schütze. Schützinnen leben im Hier und Jetzt und sind nicht selten Spielernaturen. Deshalb brauchen sie Menschen in ihrem Leben, die sie stabilisieren.
Der Schütze und die Liebe
Der leidenschaftliche Schütze möchte grundsätzlich gern die große Liebe finden. Zu Anfang einer Romanze schwebt er häufig auf Wolke 7, bis er von der Realität eingeholt wird. Eine Beziehung mit dem Schützen kann aufregend und abwechslungsreich sein, doch sollten sich Partner von Schütze-Geborenen davor hüten, ihre bessere Hälfte einzuengen. Denn auch in einer Beziehung braucht der Schütze viel Freiraum. Gibt man ihm diesen, kann er überraschend treu sein, obwohl er zu einem aufregenden Flirt niemals nein sagen wird.
Sex ist den Schützen in einer Beziehung durchaus wichtig, doch steht dabei eher ihre eigene Befriedigung im Vordergrund als die Lust des Partners. Wer langfristig mit einem Schützen zusammenleben möchte, sollte außerdem eine ausgeprägte Reiseleidenschaft an den Tag legen, denn Menschen mit dem Sternzeichen Schütze hält es nie lange an einem Ort.
Kombinationen und andere Sternzeichen
Schütze und Widder: Nur wenn sie im Alltag an einem Strang ziehen, haben diese beiden Feuerzeichen eine rosige Zukunft als Paar vor sich.
    Schütze und Stier: Eins haben die beiden Sternzeichen gemeinsam: die Liebe zur Natur. Doch der Schütze will mehr als das – das führt schnell zum Krach.
    Schütze und Zwillinge: Sie flirten, reden und reisen gerne. Diese Sternzeichen führen eine Partnerschaft fernab der Routine.
    Schütze und Krebs: Auch in einer festen Beziehung wird der Schütze immer darauf achten, dass er seinen Freiraum nicht aufgeben muss. Der Krebs klammert ihm zu sehr.
    Schütze und Löwe: Pure Leidenschaft entbrennt, wenn diese beiden Tierkreiszeichen aufeinandertreffen. Dazwischen passt kein Blatt Papier.
    Schütze und Jungfrau: Der abenteuerlustige Schütze wird ein ums andere Mal in die Schranken verwiesen – die Jungfrau wünscht sich eben Struktur. Das hält entweder gar nicht oder ewig.
    Schütze und Waage: Diese beiden Sternzeichen gönnen sich auch in der Partnerschaft immer ihren Freiraum. Hier geht es stets harmonisch zu.
    Schütze und Skorpion: Der moderne Schütze begeistert sich für den individuellen Lebensstil des Skorpions. Dieser Konstellation fehlt es allerdings meist an Tiefe.
    Schütze und Schütze: Der eine weiß, was der andere will. Gemeinsam erfüllen sie sich jeden Wunsch.
    Schütze und Steinbock: Das fröhliche Feuerzeichen nimmt das Leben auf die leichte Schulter, der Steinbock nimmt alles ganz schrecklich ernst. Das geht nicht gut!
    Schütze und Wassermann: Beide sind zu allen Schandtaten bereit und für jeden Spaß zu haben. Verrückter und ausgelassener als diese kann eine Beziehung kaum laufen.
    Schütze und Fische: Der zurückhaltende Fisch weckt den Jagdinstinkt des Schützen. Er muss nur aufpassen, dass er den Bogen
nicht überspannt – und damit den Fisch verscheucht.
Der Schütze im Beruf und Geld
Die energiegeladenen Schützen haben grundsätzlich eine sehr robuste Gesundheit. Ist die geistige Vitalität des Schützen gestört, kann es zu Kopfschmerzen, Schwindel oder gutartigen Tumoren am Kopfbereich kommen. Die größte Schwachstelle des Schützen ist aber seine Leber. Das aufregende und manchmal feierlastige Leben der Schützen kann im empfindlichen Entgiftungsorgan seine Spuren hinterlassen. Regelmäßige Leberkuren sind für Schützen daher sehr wichtig. Zu den weiteren typischen körperlichen Problemen des Schützen zählt sein Becken und die Oberschenkel Muskulatur. In die Jahre gekommene Schützen neigen außerdem dazu, überflüssige Pfunde anzusetzen.
Für alle Berufe, für welche sich der Schütze begeistern kann, ist er prädestiniert. Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit und der geistige Austausch sind den Schütze-Geborenen sehr wichtig. Daher trifft man sie häufig in Berufsfeldern der Rechtspflege oder in sozialen Berufen. Auch als Lehrer sind Schützen gut geeignet, da sie es lieben, ihr Wissen weiter zu geben. Natürlich fühlen sich die Schützen ebenfalls in allen Berufen wohl, in denen sie viel reisen können. Da Schützen die Öffentlichkeit nicht scheuen und gerne polarisieren, eignen sie sich auch hervorragend als Politiker, Fernsehjournalist oder Künstler. Die Schützen sind vielseitig begabt aber können nur dann wirklich Karriere machen, wenn sie ihren Beruf lieben.
Der Schütze kann theoretisch in Saus und Braus leben, aber auch arm wie eine Kirchenmaus sein. Abhängig ist das hauptsächlich davon, wie viel Geld der Schütze erwirtschaftet. Denn sparen ist nicht wirklich die große Stärke des Schützen. Das Geld was er verdient, will er auch ausgeben. Der Schütze will sein Leben genießen und ist auch anderen gegenüber sehr großzügig. Doch der anpassungsfähige Schütze schafft es immer wieder, genug Geld zu verdienen, um sein Leben zu meistern.
Darauf sollte der Schütze achten
Da Schützen sich in der Regel zu Großem berufen fühlen, müssen sie aufpassen, dass sie sich anderen gegenüber nicht überlegen fühlen. Menschen mit anderen Lebenseinstellungen und Ansichten kanzeln sie gerne ab und verfallen in Hochmut. Das Interesse der Schützen für ganz unterschiedliche Dinge kann leider dazu führen, dass sie ihre eigentlichen Ziele aus dem Auge verlieren. Schützen müssen lernen, auch die feinen Nuancen des Lebens schätzen zu lernen. Zudem muss der Schütze aufpassen, nicht im Chaos zu versinken, sondern sich auf seine aktuelle Aufgabe zu konzentrieren.
Auch ein wenig mehr Feingefühl im Umgang mit seinen Mitmenschen kann dem Schützen nicht schaden. Dann kann er die großen moralischen Ziele, die er sich steckt, auch erreichen.
Edelsteine für die Schützen
Ein blauer Saphir kann dem Schützen dabei helfen, sich auf seine Stärken zu verlassen und sich nicht in verqueren Gedanken und im Chaos zu wiederzufinden. Der Dolomit ist ebenfalls ein passender Edelstein für das Feuerzeichen Schütze, da er ihn stabilisiert und ihm die Ruhe schenkt, die im aufregenden Alltag des Schützen häufig zu kurz kommt.